Einige Konstruktionsprinzipien

Einige Konstruktionsprinzipien

 

Der Selbstbauer wird in der Regel über einen beschränkten Maschinenpark verfügen und auch nur begrenzte Fertigkeiten und Erfahrungen besitzen. Deshalb sollte man sich als Bastler auch nicht nur nach professionellen Konstruktionsregeln richten.

Z.B. ist es sinnvoll sich beim Selbstbau auf tragende Teile zu beschränken und dort industrielle Teile zu nutzen, wo Präzision erforderlich ist. Besonders bei Montierungen sollte dieser Grundsatz beachtet werden (wenn man nicht über einen entsprechenden Maschinenpark verfügt und Profi in Metallbearbeitung ist). Als Lager sollten deshalb Wälzlager benutzt werden. Steifere und für Montierungen besser geeignete Gleitlager wird man kaum mit der erforderlichen Präzision herstellen können. Bei der Verwendung von Wälzlagern sollte man sich überlegen, ob man die Lagersitze mit der erforderlichen Genauigkeit herstellen kann. Deshalb wird vorgeschlagen, als unteres Lager ein Pendellager zu nutzen. Eine für den Selbstbau optimale Lösung dürfte es sein, bei Achsen als oberes Lager ein Kegelrollenlager und als unteres Lager ein Pendelrollenlager zu nutzen.

Geschliffene Wellen mit Passungsmaßen kann man kaufen. Dies ist sinnvoller als zu versuchen, diese mit nicht entsprechender Ausrüstung selbst zu drehen. 

Ebenso sollte man Getriebeteile zukaufen. Wenn man beim Kauf einer Schnecke die Wahl hat zwischen einer Schnecke mit Bohrung und einer Schnecke mit einer Welle, sollte man sich für die Schnecke mit Welle entscheiden.

Optische Teile sollten möglichst justierbar sein. Zwar gab es von Zeiss-Jena Amateurfernrohre, bei denen Objektiv und Okularauszug nicht justierbar waren. Hier wurde aber durch eine entsprechend aufwändige Fertigung sichergestellt, dass die Teile dauerhaft mit der erforderlichen Präzision im Tubus saßen. Da der Bastler diesen Fertigungsaufwand in der Regel nicht realisieren kann, sollten das Objektiv und  der Okularauszug bei Selbstbaurohren justierbar angebracht werden.

Alle Teile sollten etwas steifer als erforderlich ausgelegt werden, wenn man nicht über entsprechende Konstruktionserfahrung verfügt, obwohl die Selbstbauteile dadurch etwas schwerer werden.